Wildniswandern

Was ist Wildniswandern?

Wir wandern von X nach X los, vorbereitet mit dem Proviant im Gepäck den wir für die Tage brauchen die wir auf Tour sind. Wir lagern im "Freien", kochen im "Freien" und übernachten "im Freien". Manchmal wandern wir abseits von offiziellen Wanderwegen. Wir wandern, ge-niessen, entdecken und erforschen die Natur. Natürlich halten wir uns an Sicherheitsregeln zu unserem eigenen Schutz und zum Schutz der Umwelt; lassen möglichst keine Spuren zurück...ja bis auf ein paar Kohlestücke in der Grillstelle, ein paar zur Seite gelegte Äste und Steine an der unserer Schlafstelle. 

Bei Mehrtägigen Touren übernachten wir unter Tarps im Schlafsack und nehmen nur mit was wir unbedingt brauchen damit der Rucksack nicht zu schwer wird. Vor Allem: verbinden wir uns mit der Natur und uns selbst. Pause von Smart-phones und ständiger Erreichbarkeit. Um die Natur intensiv zu erleben, werden wir auch Elemente aus der Wildnispädagogik erfahren, zum Beispiel tiefer ins Verständnis der Vogelwelt eintauchen, mit gesammelten Wildkräuter Tee und Suppen zubereiten, Wahrnehmung erweitern, stille Wanderphasen, einen Unterschlupf bauen, Feuer ohne moderne Hilfsmittel machen, am Lagerfeuer Geschichten erzählen; je nachdem was gerade stimmig ist...

Kraftort- und Schwellenwanderungen

Stilles Wandern und meditatives Wandern

Mehrtägige Wildniswanderungen

Schneeschuhwandern und Spuren lesen


Im Wald übernachten

Waldmedizin - Studien